Event

Zahntechnik am Puls der Zeit

menuMenü

ONLINE-DENTAL-MEETING:

“Laserschmelzen – Zahntechnik am Puls der Zeit”

Effizienter arbeiten mit modernster Dental-3D-Druck-Technologie

Freitag, 20. + 27. November 2020  | 13:00 – 14.00 Uhr

Online-Live-Meeting | Kostenfreie Teilnahme

HAT ADDITIVE FERTIGUNG IN DER ZAHNTECHNIK ÜBERHAUPT ZUKUNFT?

Ein klares JA! Mehr noch: Additive Manufacturing (AM) transformiert die Dental-Industrie geradezu. Die Wachstumsraten der letzten Jahre stellen eindrucksvoll unter Beweis “wo die Reise hingeht”. Machen auch Sie sich jetzt die Vorteile von AM zu Nutze und überlassen Sie das Feld der Optimierungspotentiale nicht allein Ihren Mitbewerbern und Marktbegleitern.

WAS IST DIREKTES METALL-LASERSCHMELZEN?

Das direkte Metalllaserschmelzen (DMLM) ist ein additiver Herstellungsprozess, bei dem Laser verwendet werden, um ultradünne Metallpulverschichten zu schmelzen und ein dreidimensionales Objekt zu erstellen.

Die Verwendung eines Lasers zum selektiven Schmelzen dünner Schichten winziger Partikel ergibt Objekte mit feinen, dichten und homogenen Eigenschaften und einer exzellenten Oberfläche.

Nachdem alle Schichten gedruckt wurden, wird das überschüssige ungeschmolzene Pulver gesiebt und kann wiederverwendet werden. Der Materialverlust ist äußerst gering!

IST DIE TECHNOLOGIE FÜR MICH ALS ZAHNTECHNIKER INTERESSANT? WELCHE ANWENDUNGSFELDER GIBT ES?

JA, unbedingt! Dentale Aufbauten wie Kronen, Brücken, Modelgüsse, Kermikgerüste, Implantataufbauten oder auch orthodontische Apparaturen lassen sich mit Laserschmelzen völlig frei gestalten und mit höchster Passgenauigkeit herstellen.

Die dentalspezifischen Materialien CoCr oder Ti bieten hervorragende Eigenschaften – von der Klammergestaltung bis zur keramischen Verblendung mit ihren Wärmeausdehnungskoeffizienten von 14.10 für CoCr, resp. 10.16 für Ti.

WIE SIEHT DER WORKFLOW AUS?

WAS SIND DIE VORTEILE?

Das direkte Metalllaserschmelzen (DMLM) bietet für Sie als Zahntechniker im Wesentlichen folgende Vorteile:

Hohe Passgenauigkeit und hohe Dichte:

Mit DMLM wird eine absolut präzise Passform erreicht – extrem dünn und spannungsfrei bei einer Dichte von 99,6 %

Ressourcenschonend:

Sehr geringer Materialverlust – im Gegensatz zu Fräsen bis zu 85 %!

Zeitsparend:

Eine bis zu 50 % zeitsparende Verarbeitung im Vergleich zum Gießen wird ermöglicht.

ÜBER DAS ONLINE-DENTAL-MEETING

In diesem anwendungsorientierten Online-Live-Meeting bringen Experten von GE Additive & WESTCAM Zahntechnikern und Interessierten die Möglichkeiten und Vorzüge des 3D-Drucks mittels Laserschmelzen näher. Anhand von anschaulichen Beispielen wird der gesamte Herstellungsprozess aufgezeigt.

Agenda:

  • Neue Wege & Möglichkeiten für dentale Applikationen dank 3D-Druck
  • GE Additive & WESTCAM: 3D-Druck Experten, die Ihnen weiterhelfen
    • Joachim Krause (GE Additive): Er arbeitete selbst als Zahntechniker in verschiedenen Dentallabors in Deutschland und Neuseeland und bildete Studenten an der Dentaluniversität in Freiburg aus. Er ist Zahntechnikermeister. In seiner mehr als 40-jährigen beruflichen Laufbahn war er in verschiedenen internationalen Positionen bei Unternehmen wie Straumann, Dentsply, Thommen Medical und Dentaurum tätig. Seit April 2017 arbeitet Herr Krause bei GE Additive als Senior Global & Key Accounts Director Dental weltweit mit Zahnärzten, Zahntechnikern und Universitäten an der strategischen Weiterentwicklung von AM im Dentalbereich zusammeen.
    • Harald Spiegl (WESTCAM): Technologien sind seine Leidenschaft – additive Fertigung sein ganz besonderes Steckenpferd. Seit mittlerweile mehr als 20 Jahren betreut “Harry” bei WESTCAM renommierte Kunden rund um die Kompetenzfelder 3D-Druck, Rapid Prototyping und 3D-Scan. Sein Know-how zu additiven Verfahren, Materialien sowie 3D-Drucker samt dazugehörigen Software-Lösungen zeichnen ihn als Experten seines Fachs aus.
  • Spezifische Herausforderungen im Detalbereich
  • Additive Lösungen durch Laserschmelzen
  • Return on Investment (ROI): Warum ein Maschinenkauf gerade jetzt Sinn macht (Aktion, Förderungen …)

ZIELGRUPPE

  • Zahntechniker
  • Mitarbeiter Dentallabors
  • Zahnärzte
  • Aus- & Weiterbildungshungrige aus der Dental-Branche

ANMELDUNG

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung zu Termin 2 bis spätestens 26.11.2020. Die Teilnahme am Online-Meeting ist kostenfrei aber sicher nicht umsonst …


Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und den Erfahrungsaustausch mit Ihnen!

E130-Ebster-Markus_SW
Portrait von Harald Spiegel

Kommentare sind geschlossen.