News

3D-gedruckte Stahlrolle
für Bergegerät

menuMenü

Ein innovatives Alpin-Bergegerät mit Stahlrolle aus dem 3D-Drucker

WESTCAM hilft HTL-Schülern bei der Entwicklung von „Diffrec Pro“. Ein mit Seilen betriebener Differentialflaschenzug für Bergrettungseinsätze. Die Besonderheit: Die Stahlrolle kommt aus dem 3D-Drucker

Im Rahmen ihrer Diplomarbeit wurden die drei Schüler der HTL Innsbruck Anichstraße Noah Scheiring, Andreas Ladner und Tobias Schauer damit beauftragt, einen Differentialflaschenzug für Seile zu Bergungszwecke zu entwickeln. Für den Bau des ersten Funktionsprototypen benötigten sie dafür eine stabile, aber voll funktionsfähige Rolle aus Metall. Professionelle Beratung und Unterstützung bei der Fertigung bekamen Sie dafür von WESTCAM.

Das Projekt: Diffrec Pro

Das von den Schülern entwickelte Diffrec Pro ist ein innovatives Bergegerät für den Einsatz im alpinen Gelände – speziell entwickelt für planmäßige Rettungsaktionen. Es handelt sich dabei um einen mit Seilen betriebenen Differentialflaschenzug. Bisher wurden solche Flaschenzüge nur mit Ketten betrieben.

Der große Vorteil des Diffrec Pro ist, dass damit beliebig hohe Übersetzungen erzielt werden können und flexibel und einfach zwischen verschiedenen Übersetzungen gewählt werden kann, ohne eine Änderung am Bergeaufbau vornehmen zu müssen.

Anfertigung eines Prototypens – WESTCAM kommt zu Hilfe

Für den Bau eines Prototypens, um erste Funktionstests durchzuführen, benötigten die Schüler eigens dafür angefertigte Spezialteile. Konkret handelte es sich dabei um eine Stachelrolle inklusive kleinem Arretierhebel. Da diese später starken Kräften ausgesetzt werden würde, spielte die Materialentscheidung eine ganz besondere Rolle. Für die Auswahl eines geeigneten Metalls sowie die Fertigung wandten sich die Schüler hilfesuchend an WESTCAM.

Das WESTCAM-Expertenteam rund um Benjamin Pittl (Abteilung 3D-Druck) und Thomas Wechner (Abteilung 3D-Messtechnik) nahm sich der Sache an und konnte nicht nur konstruktive Verbesserungsvorschläge machen, sondern auch bei der Evaluierung der notwendigen Eigenschaften des Bauteils behilflich sein. Im Hinblick auf Wirtschaftlichkeit und Funktionsfähigkeit fiel die Wahl schließlich auf nichtrostenden Stahl (1.4404). Nach der umfangreichen Beratung wurde die Stachelrolle von WESTCAM direkt im 3D-Drucker produziert.

Rolle gut, alles gut

Die von WESTCAM angefertigte Stahlrolle wurde von den Schülern anschließend im von ihnen entwickelten Bergegerät verarbeitet. Ein erster Feldtest des Differec Pro fiel sehr zufriedenstellend aus.

WESTCAM gratuliert zum 1. Platz bei „Be the best“:

Bereits zum zehnten Mal wurden heuer im Rahmen von „Be the best“ die besten Diplom- und Facharbeiten von HTL-Schülern durch den Förderverein Technik Tirol prämiert. 24 Teams haben beim Technik-Wettbewerb teilgenommen. Die besten neun hatten am 12. April 2019 die Gelegenheit, ihre Projekte in der Tiroler Wirtschaftskammer in Innsbruck der Jury zu präsentieren.

Es war ein knappes Kopf-an-Kopf-Rennen um die ersten drei Plätze. Schließlich konnten sich die von der WESTCAM unterstützten 3 HTL-Anichstraße-Schüler Noah Scheiring, Tobias Schauer und Andreas Ladner mit Ihrem Projekt Diffrec Pro durchsetzen und den 1. Platz holen. Als Gewinn gibt es für sie eine Reise nach Barcelona.

In der Folge wurde unser gemeinsames Projekt noch 3 x mit dem 1. Platz ausgezeichnet:

  • 1. Platz bei Jugend Innovativ in der Kategorie Engineering I, Wien. Mehr
  • 1. Platz beim Bosch Technik fürs Leben Preis in der Kategorie Industrietechnik, Linz. Mehr
  • 1. Platz beim TINIP in der Kategorie Maschinenbau, Innsbruck. Mehr

Wir gratulieren Noah,Tobias, Andreas und ihren Betreuern Herrn DI Benedikt Frischmann & Herrn Dr. Martin Huber ganz herzlich! Schön, dass wir zum Gelingen dieses vorbildlichen Projekts beitragen konnten!

Euer

E130-Ebster-Markus_SW

Kommentare sind geschlossen.